Chirotherapie

Die Chirotherapie ist eine manipulative Therapie zur Diagnostik und Behebung reversibler Funktionsstörung der Wirbel und Extremitätengelenke. Die Therapie wird in mobilisierende und manipulierende Techniken unterteilt.

Die Mobilisation (sog. Weiche Technik) beeinflusst die Verspannungen der Muskulatur und Weichteile. Sie wird u.a. auch von Krankengymnasten und Physiotherapeuten durchgeführt.

Die Manipulation (sog. Harte Technik) verbessert gezielt die Gelenkfunktion. Sie darf nur von Ärzten mit der Zusatzbezeichnung „Chirotherapie“ nach einer speziellen Ausbildung unter strengen „Ein- und Ausschluß Kriterien“ durchgeführt werden.

Gelbfieberimpfstelle der WHO